Künstlerische Arbeit - /tamtam-StageArt.de

Sie sind hier: TamTam » Aiga Keller-Ginsberg » Künstlerische Arbeit

1. Soloperformances

1988

 ,,WO BI DU SORRÖH", Tanz mit Stimme, Solo (1.Preis beim CHOREOGRAPHENWETIBEWERB Wien 1988)

1989

GNOM VALENTIN", Sobabend mit Pantomime, Tanz und Schauspiel inZusammenarbeit m. Regisseur Markus Kupferblum , Wien, und TANZ TANGENTE, Berlin

1991

"MARIE GEHT AUS", Solo - Tanz- und Pantomime- Stück   für Unterhaltungsprogramme

1995

"HOCHZEITSTAG", pantomimisches Tanztheater-Solo für Unterhaltungsprogramme

1998

"HOCH HINAUS", Tanztheatersolo anlässlich einer Vernissage im STUIDIO HASTING, München.

1999

THE CHANCE“, Solopantomime auf Einladung der Internationalen Gemeinden Christi in Berlin und Boston.


2000-2005

"TRAUMFRAUEN", Soloprogramm, Tanzkabarett  in Zusammenarbeit mit dem Regisseur und Kabarettisten Peter Vollmer ( FRAUENHOFERTHEATER MÜNCHEN, HEPPEL UND ETTLICH MÜNCHEN, THEATERUNDSOFORT MÜNCHEN, RATHAUS VATERSTETTEN, KRESSELSMÜHLE AUGSBURG, PARKTHEATER AUGSBURG, KLEINE NACHTREVUE BERLIN, AKADEMIETHEATER BERLIN, u.a.

2012

„ZURÜCK AUS DER ZUKUNFT“- Solo-Science-fiction-Kabarett mit Tanz ,

 

2.Eigene Stücke

1988

 ,,JUAN CARLOS PEREZ IST TOT", Stück für 3 Tänzerinnen (,,TANZSPRACHE" Wien)


1989

,,LUNAMBULIE", Stück für 6 Tänzer/-innen (TANZTAGE BERLIN 1989)


1990

"WEIBSTÜCK", Stück für 3 Tänzerinnen (TANZTANGENTE, Berlin)


1994

"SCHWARZ-WEISSE SEHNSUCHT MIT ÄPFELN", dramatisches Tanztheaterduett für das Tanzfest im FREIEN MUSIKZENTRUM MÜNCHEN


1996

"WILDE MÄDCHEN-STAKE KERLE“ Regie und Idee, Kindertheaterstück im SPIELWERKTHEATER; DIEDORF/ AUGSBURG.


2000

“THE BEAT MUST GO ON,ODER?" Tanztheater-Duett für die "KOSTPROBE 2000" im I-CAMP, München, und das Tanztheater-Festival “SOLIQUIOS Y DIALOGOS BAILADOS“ in Mexiko city 2004

2003

QUEENS OF BALLETT”, comedy ballett, Parodien, Kabarett und

moderner Tanz Zusammenarbeit mit dem Tänzer Pano Gounaris ( KUBIZ UNTERHACHING, RATHAUS VATERSTETTEN, THEATERUNDSOFORT MÜNCHEN, PRESSEBALL BONN, u.a.)

2007

AMELIE UND EMELIE“, Tanztheaterproduktion mit 120 Kindern

(BÜRGERSAAL NEUKEFERLOH)

2008

GELDOMANIE“, ODER WER WÄR NICHT GERNE ILLIONÄR“,

Musical-und Tanztheater-Produktion mit Profis und 50 Kindern, Hauptrollen: Simon Ginsberg, Aiga Keller- Ginsberg, Amal Keller ( BÜRGERSAAL NEUKEFERLOH)

2009

Wiederaufnahme und Neuinszenierung von „GELDOMANIE“, Musical-und Tanztheaterproduktion mit Profis und 160 Kindern.

2010

"Traumhafte Weihnachten" Traurig- dramatisch schönes Musical-Tanztheater über die einsame Lotte , die Weihnachten alleine im Internat verbringen muss mit 180 Kindern und Jugendlichen, Gunther Henne, Simon Ginsberg, Judith Templin ( BÜRGERSAAL NEUKEFERLOH)

2012

„VORSICHT MÜTTER“- Kabarett mit 2 Erwachsenen und 5 Teenagern rund um den täglichen Erziehungswahnsinn(RATHAUSVATERSTETTEN)

2013

DIE 4 JAHRESZEITEN“ Tanz- und Theaterstück nach der Musik von Antonio Vivaldi für die Kindertanzschule TamTam , mit dem Herrn Klimawandel und dem Fräulein Jahreszeiten in den Hauptrollen

2013

THE SHOW MUST GO ON“ Musical für 6 Erwachsene und den

TamTam-Teenie-gruppen- Musical, HipHop, Ballett, Schauspiel

 2014

"ALICE-es wird einmal gewesen sein"

Siencefiction-Märchen mit dem TamTam Theaterensemble

2015

 "DAS SCHLOSS" Grusical der TamTam-Tanz-und Theaterschule

2016

"SHADOWS"

Theatrales Tanzstück zum Thema Vergangenheit, Mexico City, Bürgerhaus Neukeferloh

2018

"SCHNEEWITTCHEN UND DIE 70 ZWERGE"

Komödiantische Version des berühmten Märchens für die TamTam Tanz-und Theaterschule mit über 200 darstellenden Kindern und Jugendlichen

3.Engagements als Tänzerin


1976 – 1980

Kinderballettrollen an der BAYERISCHEN STAATSOPER, u.a. in Aida, La Sylphide, Dornröschen.

1988

Solotänzerin beim VIENNA DANCE LABORATORY (Ltg.: Ismael Ivo, Choreogr.: Ismael Ivo / Sonia Mota / Joe Alegado)


1988

Tänzerin bei dem Stück ,,MODERN DANCE VIENNA" im Rahmen der 1.

Wiener Tanzwochen 1988 (Choreogr.: Nina Martin)


1988 - 1990

Solotänzerin bei DANCE BERLIN (,,Kali be even Schalechet" und „Schweigen“, Choreogr.: Joseph Turia; „Exu“, Chorogr.: Leonore Ickstadt)


1989

Soloabend mit Tanz, Pantomime und Schauspiel in dem Stück „Der Gnom Valentin“, 12 Soloabende, Regie: Markus Kupferblum, Wien, TANZTANGENTE BERLIN.


1991 - 1992

Tänzerin und Schauspielerin beim THEATER K, Hof

1988

Tänzerin bei dem Stück ,,MODERN DANCE VIENNA" im Rahmen der 1.

Wiener Tanzwochen 1988 (Choreogr.: Nina Martin)

2000

Tänzerin in Henny Beyers Inszenierung „INNENRAUM-AUßENRAUM“ (Projekt für 2 Tänzer, 2 Musiker, 1 Malerin, 3 Sprecher, 1 Sängerin im Innenhof der Goethestrasse 3 in München).


2000 – 2005

„Traumfrauen“ – eigenes Solo-Abendprogramm, Tanzkabarett


Seit 2002 -2017

Solistin, Chor de Ballett und Charakterdarstellerin des Ballettensembles BALLETT CLASSIQUE, Dir. : Rosina Kovac.

( Carmen, Schwanensee, Giselle, Dornröschen, Coppelia , Nussknacker, Die 4 Jahreszeiten 


2004-2005

Sängerin, Tänzerin und Schauspielerin bei der KONZERTDIREKTION LANDGRAF ( „ Pariser Leben“, Regie : Edmund Gleede, „ Kreudergala „mit Gunter Emmerlich, Regie: Rainer Wenke, musikalische Leitung: Prof. Ralph Rank).

Feb.2010

Engagement als Tänzerin in Mexico City im Rahmen des Festivals“ Soliquios y dialogos Bailados“

2014 Tänzerin der Kompanie "Nemian" in Zusammenarbeit mit der Musikhochschule München

 

4.Engagements als Schauspielerin

 

1987

Schauspielerin der NEUEN WIENER WANDERBÜHNE (,,Prinz Ohnetrauer", Regie: Alexander Melach, Hauptrolle: Königin)


 1987-1988

Schauspielerin am GRAUMANNTHEATER / Wien in 2 Produktionen („Kikerikiste“ nach Paul Maar, Rolle: Krümel, und „Wien von unten“, Textcollage mit Texten u.a. von Nestroy, Regie: Michael Mohab)


1991 - 1992

Tänzerin und Schauspielerin beim THEATER K, Hof

Sängerin beim VOKALENSEMBLE der Hofer Philharmoniker


Seit 1997

Schauspielerin im SPIELWERK THEATER (mobiles Kinder- Jugend- und Erwachsenentheater)

(,,Nachtbilder", ein Stück über Hermann Hesse; , Improperformance zum Thema Dadaismus.

,,Herz aus Stein", ein Jugendtheater-Stück gegen Gewalt)


1999 - 2001

Schauspielerin im MÜNCHNER THEATER FÜR KINDER , ( Hase und Igel, Rolle: Igel, der kleine Tiger Rolle: Tiger)



Seit 2004

über 30 Rollen als Schauspielerin und Kleindarstellerin in den SendungenSchicksale“, „ K11“, „ Richter Alexander

   Hold“, „ Strafgericht , und Lenßen & Partner“

2012

Rumpelstilzchen, Rolle:" Müllerstochter" mit dem bayerischen Volkskunsttheater, Regie: Alois Landgraf (WEYPRECHTHOF; FORSTHAUS HUBERTUS;u.a.)

2014

Schauspielerin der Münchner "Stadtvögel". ( Stadtführungen mit Schauspiel)

2017

 Schauspielerin und Tänzerin in dem Stück" Geschlossene Gesellschaft" von Sartre, Regie: Mario Andersen, Teamtheater München